HELiOS

Tragbare und stationäre Flüssigsauerstoffsysteme

Sehr leichtes (1,5 kg) und kleines tragbares System H300, das durch seine integrierte Demandfunktion bei 2 l/min eine Nutzungsdauer von ca. 10 Stunden erreicht.

Der H300 kann stehend und auch liegend benutzt werden, bietet daher viel Sicherheit und Flexibilität.

Der H300 hat einen Flow-Bereich von 0,12 bis 4,0 l/min. Stationäre Behälter mit einer Füllmenge von 38,5 oder 49,9 kg Flüssigsauerstoff (gasförmigen Äquivalent 29.000 bzw. 37.000 l) dienen als Reservois für den Flüssigsauerstoff.

An diesen Behältern kann der H300 in nur etwa 40 Sekunden nachgefüllt werden.

  • Bewährtes, zuverlässiges Behälterdesign
  • Elektronische Füllstandsanzeige
  • Integriertes Manometer (nur stationäre H36 und H46)
  • Lange Lebensdauer und geringer Wartungsaufwand

Im Gegensatz zu einem Sauerstoffkonzentrator sind Flüssigsauerstoff-Systeme unabhängig von einer Stromversorgung, nahezu lautlos und ermöglichen durch tragbare Einheiten einen hohen Grad an Mobilität.

Die stationäre Einheit des Helios-Systems dient zum direkten Befüllen der tragbaren Einheit H300. Das System ist mit einer elektronischen Füllstandanzeige und einem Manometer ausgestattet.

Der tragbare H300 bietet auf Grund seiner sehr kleinen und kompakten Bauform, einem Füllgewicht von nur 1,5 kg und dem integrierten Demandsystem ein Höchstmaß an Mobilität. Dabei kann er auch liegend betrieben werden – in vielen Situationen eine Erleichterung.

Der HC300 zeichnet sich durch seine hohe Reichweite aus, die bei einem Flow von 2 l/min bei etwa 10 Stunden liegt. Die verfügbare Restsauerstoffmenge kann über einen Füllstandsanzeiger abgelesen werden. An der stationären Station lässt sich der H300 in ca. 40 Sekunden sehr leicht neu befüllen.

Der H300 verfügt konstante Flowraten von 0,12 – 0,75 l/min und über Demand-Flow im Bereich von 1,0 – 4,0 l/min.